Palliativ

Der Begriff Palliativpflege betont einen Teilaspekt der Palliative care bzw. Palliation: das pflegerischen Fachwissens sowie pflegerisches Vorgehen im Rahmen der Palliativbetreuung.

Die Besonderheit der Palliativpflege. Wie bei aller Palliation ist Sterbebegleitung häufig ein wesentlicher Bestandteil der Palliativpflege.

Ziel der Palliativpflege ist (wie bei allen anderen palliativen Massnahmen) "die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen, und zwar durch Vorbeugen und Lindern von Leiden, durch frühzeitiges Erkennen, untadelige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art".

Die wesentlichen Elemente der Palliativpflege sind Respekt, Anerkennung und Selbstpflege unserer Arbeit und verleihen uns die nötige Energie, um die Pflege alter und schwerstkranker Menschen Tag für Tag bewältigen zu können. Palliativpflege kann nicht erlernt und nicht verordnet werden. Sie ist vielmehr eine Haltung und Einstellung von unseren Pflegekräften.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ausserklinische Intensivpflege Helianthus